Jetzt mit aller Craft…

MAISEL&FRIENDS-VERKOSTUNG (13)Jeff Maisel kann gar nicht anders. Genetisch vorbelastet, weil er aus einer Familie mit einer 200-jährigen Brautradition stammt und in einer Gegend mit der größten Brauereidichte weltweit aufgewachsen ist. Als Inhaber der Familienbrauerei Gebr.Maisel ist die Liebe zum Bier ein persönliches Anliegen und auch das Ansinnen, Bier wieder als vielfältiges Genussmittel in den Vordergrund zu stellen. Um seine Vision umzusetzen, hat sich Jeff ein paar gute Freunde mit ins Boot geholt, um gemeinsam ausgefallene und charaktervolle Biere zu brauen. Zunächst sind da zwei Mitarbeiter in eigenen Team, die ihm als Brauer in erster Linie bei der Umsetzung seiner Pläne im konstruktiven und kreativen Austausch zur Seite stehen: Marc, ebenfalls Brauer aus Leidenschaft und Brauchef, den er während des gemeinsamen Studiums der Brauwirtschaft in Weihenstephan kennenlernte, nachdem dieser bereits seine Ausbildung als Brauer und Mälzer im Traunsteiner Land abgeschlossen hatte. Beide verbindet die Passion für das Brauen besonderer Biere und dem Produkt einen ganz persönlichen Stempel aufzudrücken. Rainer ist der dritte Mann und für die Technik zuständig, da außergewöhnliche Produkte neue Herausforderungen mit sich bringen. Ganz sicher erfordern Abfüllungen in 0,75l-Flaschen mit anderen Etiketten in 12er Gebinden andere technische Voraussetzungen und die wollen geschaffen werden.

Drei weitere Freunde ergänzen das Team und steuern ihre Ideen und ihre Erfahrung zum Projekt bei: Jörg, selbst Dipl.Braumeister und Biersommelier, arbeitet in der Forschung und Entwicklung für Brauanlagen und hat sich selbst 2012 eine eigene kleine und feine Brauerei zugelegt. Markus, Hopfenbauer aus Herpersdorf, der zusammen mit seinem Vater komplett auf ökologische Landwirtschaft setzt und einen Teil seines Hopfengartens mit eigens für Maisel & Friends kultivierten Sorten bewirtschaftet. Stefan als Winzer und Weinsommelier macht das Freundesteam komplett und ist mit Jeff zusammen in der fränkischen Heimat aufgewachsen. Im kreativen Austausch können die beiden Genussmenschen ihre Vorstellungen von einem guten Bier umsetzen.

MAISEL&FRIENDS-VERKOSTUNG (3)Neben einigen Session-Bieren und Co-Brewings hat sich Maisel & Friends vor allem mit drei Signature Bieren Anerkennung verschafft. Aber der Reihe nach: Stefan´s Indian Ale ist eine Reise durch die Welt der Aromen. Eine Interpretation des Indian Pale Ale mit einer angenehm dosierten Hopfenbittere und einem fruchtig, frischen Geschmacksprofil die mit deutlichen Zitrusnoten und einem floralen Touch überrascht. Im Abgang finden sich Anklänge von Waldhonig und karamellisiertem Malz. Stefan´s Pale Ale weist einen Alkoholgehalt von 7,3% Vol. bei einer Stammwürze von 17,3°P auf und wurde unter Verwendung amerikanischer Aroma-und Bitterhopfen mit einer Auslese von Gersten-und Spezialmalzen eingebraut. Jeff´s Bavarian Ale wurde mit einer speziellen Hopfennote verfeinert und bietet durch die eigenen Weißbierhefen ein volles Aroma. MAISEL&FRIENDS-VERKOSTUNG (11)Tiefe Cassisnoten wechseln sich mit orientalischen Gewürznoten ab und enden in einem fruchtig-würzigen Abgang. Hallertauer Aroma-und Bitterhopfen und australischer Aromahopfen sind hier mit im Spiel in Verbindung mit einer Auslese von Gersten-, Weizen-und Spezialmalzen. Die Stammwürze ist mit 16,7°P und der Alkoholgehalt mit 7,1% Vol. angegeben. Das dritte Signature Bier von Maisel & Friends ist Marc´s Chocolate Bock mit satten 7,5% Vol. Alkohol bei einer Stammwürze von 17,4°P. Eine Extraportion Gersten-, Aroma-und Spezialmalze macht dieses Bier sehr kraftvoll und vielschichtig. Prägnant sind die Aromen von geröstetem Malz mit einer karamelligen Süße und vernehmbar auch Noten von Zartbitterschokolade und dunklen Waldbeeren.

Nach den verkosteten Signature Bieren kann man behaupten, dass dieses Projekt Maisel & Friends bereits bemerkenswerte Biere an den Start gebracht hat und sich die Hoffnung nährt, dass man auch zukünftig mit wohlschmeckenden Überraschungen von den Freunden rechnen kann.

Verkostung am 28.05.2015