Une belle surprise…

Wer sich entschlossen hat, die herrliche Gegend an der Loire in der Höhe von Saumur zu erkunden, sollte es sich nicht entgehen lassen, auf dem halben Weg zwischen Saumur und Angers einen Zwischenaufenthalt einzulegen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Die Lage am linken Ufer der Loire in Le Thoureil gab dem Restaurant seinen Namen, denn es befindet sich direkt an der ehemals hier verlaufenden Salzstraße. Nur die schmale Uferstraße trennt das Restaurant von der vorbei fließenden Loire, auf der bereits zu Beginn des 18.Jahrhunderts unterschiedliche Güter, vor allem aber auch das damals wertvolle Salz zwischen Nantes und Zentral-Frankreich auf alten Gabarren transportiert wurde. Die Loire hat als durchgängige Wasser-Verkehrsader ihre Bedeutung verloren, jedoch kann man heute wieder auf Nachbauten der flachgehenden Holzboote Touren durch das Val de Loire unternehmen.

Das Restaurant blickt bereits auf eine lange Tradition an dieser Stelle zurück: Im Jahre 1851, also genau zur Blütezeit des Handelsweges, wurde das Haus aus dem für die Gegend typischen Tuffstein erbaut und über fünf Generationen sind hier Gäste von Wirten aus der Region beköstigt worden. Unter der kompetenten Leitung von Marie Monmousseau wurde das Restaurant als Familienbetrieb zu neuer Beliebtheit geführt. Nach einer internationalen Karriere hat es die Küchenchefin wieder zur Familie in die Heimat gezogen und ihre Gäste profitieren von den Erfahrungen, welche sie nach mehreren Stationen in London, danach auch u.a. als Sous Chef in Dubai / Ronda Locatelli / Hotel Atlantis / The Palm, als Chef de Partie unter dem 3-Sterne-Koch Yannick Alléno in Paris und als Chef de Cuisine im renommierten französischen Restaurant ´Chabrot´ in London gesammelt hat.

Die Lage des ´La Route du Sel´ am Ufer der Loire bietet beeindruckende Panoramaausblicke vom Restaurant, der Terrasse und vom erhöht liegenden Garten, der mit seiner Rasenfläche, den Rosensträuchern und alten Obstbäumen eine besonders gute Aussicht auf die weite Flusslandschaft bietet. Marie Monmousseau´s Konzept ist so simpel wie erfolgreich, denn mehr braucht man hier auch nicht: Regionale Zutaten, saisonale Gerichte und beliebte Weine zu günstigen Preisen. Allerdings alles in Verbindung mit ihrer Inspiration und ihrem handwerklichen Können. Die Karte bietet viel Abwechslung und für jeden etwas: Raffinierte Vorspeisen, Fisch-und Fleischgerichte, hausgemachte Pasta, gereifte Käsesorten und Desserts. Aus dem Speisenangebot kann sich der Gast an den Wochentagen tagsüber sein eigenes Wunschmenü zum Angebotspreis zusammen stellen und auch für die Abendgäste bietet sich die Möglichkeit, nach Wahl die einzelnen Gänge zum Festpreis zu kombinieren.

Überraschend schon die Artischocken-und Zucchini-Chips als ausgefallene und leckere Begleitung zum prickelnden Cremant-Aperitif von Bouvet-Ladubay. Wein-Liebhaber haben bei dieser Auswahl an Abfüllungen und der gästefreundlichen Kalkulation ihre Freude. Erfreulich auch, dass jeweils wechselnde Weine aus dem Anbaugebiet um Saumur ( AOP – Appellation d´Origine Protégée ) als günstigstes Angebot glasweise oder als Flasche verfügbar sind. Überhaupt besteht das Weinangebot hauptsächlich aus Erzeugnissen des Loire-Tals, was auch durchaus angemessen erscheint in Anbetracht der Qualitäten und der Tatsache, dass auch der Besucher gerne die Produkte der Region vor Ort kennen lernen möchte.

Der geräucherte Loire-Aal mit weich gekochtem Ei, frischem Meerrettich und Crème Fraiche sowie die mit Hummerfleisch gefüllten, hausgemachten Pasta bieten die weiteren geschmacklichen Überraschungen. Als ´Poisson du jour´, also Fisch des Tages, glänzt der Seeteufel nach einer optimalen Zubereitung als Hauptgang. Ganz offensichtlich erfreut sich hier das gereifte Entrecôte bei den Gästen großer Beliebtheit, denn die appetitlich aufgeschnittenen Fleischstreifen werden häufiger aus der Küche getragen. Herrlich zu erleben, wie hier dem Gast die Auswahl der Weinbegleitung leicht gemacht wird, denn lokale Winzer und ihre Produkte kann man zu Vorzugspreisen entdecken, etliche Cremants, Weiß-, Rot-und Süßweine können glasweise bestellt werden und zahlreiche Abfüllungen der Region sind sogar als 0,375 l, 0,5 l und 1,5 l – Flaschen vorrätig. Wer sich an diesem Tag beim Dessert für die Tarte mit frischen Früchten entscheidet, kann erleben, dass die Kirschen, welche darin verarbeitet wurden, genau eben von jenem Baum stammen, unter dem man gerade speist.

Gelebte ´Val de Loire´- Regionalität auf den Tellern und in den Flaschen, gepaart mit Marie´s hohem handwerklichen Können und einer zauberhaften Uferlage an der Loire – Das ist auf den Punkt das Restaurant ´La Route du Sel´ in Le Thoureil ! À bientôt…

Besuch am 01.06.2017

www.authoureil.fr