Bestes Pils der Welt…

TRUMER PRIVATBRAUEREI-OBERTRUM-WWW.DINNERUNDDRINKS (43)Inzwischen sollte den meisten Bierliebhabern bekannt sein, dass einige der weltweit höchstprämierten Biere aus Salzburg und dem Salzburger Land stammen. Die Kreativität der dort tätigen Braumeister, ihr handwerkliches Geschick und ihre teilweise außerordentliche Philosophie über das Bierbrauen sind bemerkenswert und finden international Anerkennung. Eine Brauerei jedoch ist selbst unter jenen besonders hervorzuheben: Die Trumer Privatbrauerei in Obertrum hat sich seit jeher einer ganz spezifischen Firmenphilosophie verschrieben, welche unter anderem darin mündet, dass man sich hier dem Slow Brewing verschrieben hat, was letztlich eine logische Schlussfolgerung der eigenen hohen Qualitätsansprüche darstellt. Seit 1601 wird hier Bier gebraut und nach der Übernahme der Firmenleitung im Jahre 1985 führt Josef Sigl VII. das Familienunternehmen. Es ist für den Besucher schon beeindruckend beim Kennenlernen der Mitarbeiter und der Produktionsstätte festzustellen, wie diese Philosophie gelebt und umgesetzt wird. Motivierte Fachkräfte produzieren unter Verwendung modernster Technik nach traditionellem Verfahren Weltklasse-Produkte. Es kann kaum einen ehrlicheren Job eines Unternehmers und Angestellten geben als diesen.

TRUMER PRIVATBRAUEREI-OBERTRUM-WWW.DINNERUNDDRINKS (13)Das spürt der Besucher, wenn er von der Diplom-Biersommeliére Johanna Panholzer empfangen wird, die sehr stolz über den Betrieb erzählt und ausgesprochen ambitioniert die Alleinstellungsmerkmale und Besonderheiten der Brauerei schildert. Ganz sicher gehört dazu, dass in der Trumer Privatbrauerei auf einzigartige Weise die offene Gärung angewendet wird. Das Verfahren der offenen Gärung wurde hier weiter entwickelt und mit dem patentierten Gärsystem werden natürlich entstehende Gerb-und Bitterstoffe in behutsamer Handarbeit abgeschöpft. Damit erreicht man die Milde und geschmackliche Balance des Endprodukts. Moderne Technik und Know How des Braumeisters Axel Kiesbye geben dem Bier die notwendige und angedachte Reifezeit. Der hochmoderne Designer-Neubau auf dem Brauereigelände in Obertrum beherbergt neueste Technik in einem sehr durchdachten System der Bierherstellung. Hygienischer Edelstahl überall, leicht sauber zu halten und langlebig, findet man im gesamten Bereich der Produktion. Eine wahre Vorzeige-Brauerei!

TRUMER PRIVATBRAUEREI-OBERTRUM-WWW.DINNERUNDDRINKS (20)In den offenen Edelstahl-Gärtanks schäumt es gewaltig und dient dabei zum Anschauungsunterricht bei den Brauereiführungen. Der gesamte Bereich ist lichtdurchflutet und symbolisiert die Verbundenheit mit der Natur durch eine Komplettverglasung zur herrlichen Umgebung von Obertrum. Hier ist alles anders und vorbei ist hier die Zeit, als Braumeister in dunklen Kellern ihr Bier brauen mussten. Gleich anschließend an diesen Bereich wurde, ebenfalls voll verglast, mit Blick auf die offene Gärung eine Lounge für die Verkostung der Trumer Brauereierzeugnisse eingerichtet, wo sich die Besucher ein geschmackliches Urteil über die Qualität der Biere bilden können. Drei Biere der Trumer Privatbrauerei werden zunächst probiert:

TRUMER PRIVATBRAUEREI-OBERTRUM-WWW.DINNERUNDDRINKS (42)Die neueste Errungenschaft des Braumeisters Axel Kiesbye ist das ´ Trumer Hopfenspiel´, eine leichte, fruchtige Pils-Spezialität. Kalt gehopft mit den gemahlenen Aromahopfensorten Bio-Triskel aus Frankreich und Simcoe- bzw. Cascade-Hopfen aus den USA, wirkt dieses Leichtbier mit 2,9% Vol. Alkohol ausgesprochen fruchtig. Verwendet wurden helle Pilsner-Malze aus Bayern und Niederösterreich. Naturtrüb, mattgold schimmernd, verströmt schon der kleinporige, reinweiße Schaum vordergründig die Düfte von Mango, Marille und Holunder. Am Rand erscheinen auch Zitrus-und Kräuteraromen, welche an Thymian erinnern. Geschmacklich vermischen sich herbe Grapefruit- mit blumig-süßlichen, auch minzeartigen Noten. TRUMER PRIVATBRAUEREI-OBERTRUM-WWW.DINNERUNDDRINKS (29)Die Haltbarkeit dieses schlanken und erfrischenden Sommerbieres wird mit sieben Monaten angegeben. Mit dem nächsten Bier haben wir einen wahren Weltmeister und das Flaggschiff der Trumer Privatbrauerei vor uns. Mit diesem Pils sind vielfache Prämierungen verbunden: Bestes Pils der Welt-Gold beim World Beer Cup 2006 und 2008 in der Kategorie ´Best German Style Pilsner´, Gold beim European Beer Star 2004, 2006, 2008 und 2012 in dieser Kategorie, Silber beim World Beer Cup 2010, Gold 2007 und 2010 beim Australian International Beer Award und vielfaches Gold der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft DLG. Nebenbei wurde das Trumer Pilsnerglas, die ´Schlanke Stange´ 1997 zum schönsten Bierglas der Welt gekürt und steht nun auch im Museum of Modern Art in New York.TRUMER PRIVATBRAUEREI-OBERTRUM-WWW.DINNERUNDDRINKS (35) Bei dieser überwältigenden internationalen Anerkennung für dieses Bier sollte erwähnt werden, dass die Biere der Trumer Privatbrauerei ausschließlich im Braugasthof Sigl in Obertrum, der Trumerei, einer Mischung aus Bierspezialitätenshop und Bierlokal mit moderner Architektur mitten in Salzburg, und einigen sorgfältig ausgewählten gastronomischen Betrieben ausgeschenkt wird. Auf der Basis der Original Trumer Pils-Rezeptur, aus der reinen Vorderwürze des Trumer Pils, wird das Trumer Imperial deutlich alkoholischer hergestellt. Dieses Bockbier trägt den Zusatz Imperial, weil früher Biere so bezeichnet wurden, welche stärker und hopfenbetonter eingebraut wurden, um so die langen Überfahrten zu den Kolonien zu überstehen. Die ätherischen Öle der Hopfensorten Cascade und Spalter Select werden durch die Kalthopfung schonend in das Bier überführt. Das Ergebnis ist ein sehr helles, hopfenaromatisches und unüblich trockenes Bockbier mit 6,8% Vol. Alkohol und einer Stammwürze von 16,2° Grad mit einer Haltbarkeit von 12 Monaten.

TRUMER PRIVATBRAUEREI-OBERTRUM-WWW.DINNERUNDDRINKS (40)Seit 2013 ist der Holzfassreifekeller der Trumer Privatbrauerei in Betrieb und hier kann der Braumeister seine professionelle Kreativität ausleben: Speziell für die Holzfassreifung eingebrautes öbergäriges Starkbier reift hier in Barriquefässern aus amerikanischer und deutscher Eiche sowie in Süßwein-und Spätburgunderfässern. Axel Kiesbye verschneidet die Biere der verschiedenen Fässer und schafft damit Genusserlebnisse der besonderen Art in stark limitierter Auflage. Im Holzfassreifekeller lassen sich hier bei der Verkostung der Raritäten ganz besondere Genussmomente für Bierliebhaber erleben. Überhaupt muss man betonen, dass der Besuch dieser hochmodernen und gleichzeitig traditionellen Brauerei mit einer liebenswerten Philosophie ein ´must have´ für Bierkenner und auch Fachleute der Branche darstellt. Die Reise nach Obertrum im Salzburger Land lohnt sich…

www.trumer.at

Besuch und Verkostung am 25.04.2015