Frischer Wind auf der Maximilianstraße…

Sicherlich wundert sich mancher Passant und Gast über den rätselhaften Namen dieser Tagesbar und vermutlich ist die Erklärung nur Insidern bekannt. Der Schwarzreiter, ein Tiefseesaibling aus den Alpenseen, war der Lieblingsfisch von Märchenkönig Ludwig II., dem Erbauer von Schloß Neuschwanstein und Sohn von Maximilian II., welcher das Grandhotel Vier Jahreszeiten in Auftrag gab. Somit ist erklärt, weshalb die Tagesbar und das angeschlossene Fine Dining-Restaurant im Hotel diesen Namen trägt. Seit 2015 wird hier ´Young Bavarian Cuisine´ gekocht, das heißt, es werden frische, saisonale Zutaten zu Gerichten komponiert, welche vielfach eine Neuinterpretation der Klassiker darstellen. Sternekoch Anton Pozeg, bereits schon ab 2010 als Executive Sous Chef für das Haus tätig, bevor er in den letzten Jahren im Palais Hansen Kempinski Wien als Executive Chef zwei Jahre in Folge den Michelin-Stern des Restaurants Edvard verteidigte, hat hier gerade das Ruder übernommen und wird das Konzept weiter entwickeln.

Vier Jahreszeiten Muenchen (88)

Ein junges und ambitioniertes Team betreut die Gäste im Innenbereich und auf den rund 20 Plätzen direkt auf der Maximilianstraße, wo Sehen und Gesehenwerden garantiert ist. Auf der Speisenkarte und den Tafeln mit dem ´Daily Dish´ findet man eine bunte Palette vom Tatar bis zum Hummer und Foodpairing gehört zum erklärten Konzept des Hauses. Auf der Cocktailkarte sind einige Vorschläge zu finden, wo die Küche Einfluss auf die Bar nimmt, aber Bartender Michael Hofauer kann auch jederzeit den passenden Cocktail zum gewählten Gericht empfehlen.

Dies stellt er glaubhaft unter Beweis, als er zum Tatar vom bayerischen Ochsen einen Negroni von Campari, Duke Gin und Antica Formula Wermuth vorschlägt. Das Tatar und der Negroni sind von hoher Qualität, was ebenso für den Wiesenkräutersalat von Blattsalaten der Saison, Kirschtomaten, Treberbrotkrusteln und mit Honig glasiertem Ziegenkäse gilt. Die Empfehlung von der Bar lautet Beluga Basil, eine Cocktailkreation von Beluga Vodka, frischer Mango, Basilikum, Limettensaft und Champagner, was sich als hervorragende Ergänzung erweist. The Rubicon Style, ein weiterer Signature Cocktail auf der Karte vom Schwarzreiter, wird der flüssige Begleiter zur Isarlobsterbox, einer innovativen Idee, bei der Hummervariationen in einer kleinen Bentobox serviert werden.

Der Cocktail ist eine Mixtur von mit Rosmarin infusioniertem Gin, hausgemachtem Vanillesirup, Zitronensaft, Maraschino und grünem Chartreuse, eine ebenso interessante Kreation wie der variationsreiche Inhalt der Hummerbox. Die Schwarzreiter-Tagesbar ist vom Ambiente und Angebot ein attraktives Konzept, dessen weitere Entwicklung mit Interesse zu verfolgen sein wird…

Besuch am 22.05.2017

www.schwarzreiter-muenchen.de