Für Feinschmecker von früh bis spät…

OLIVERA-CASTELL SON CLARET-MALLORCA-SPANIEN-WWW.DINNERUNDDRINKS (4)Vom Frühstück am Morgen bis zum abendlichen Dinner ist die kulinarische Versorgung der Gäste des Hotels Castell Son Claret auf hohem Niveau gesichert, was auch einen der vielen Gründe darstellt, warum sich Gäste so gerne in die relative Abgeschiedenheit nach Es Capdellá begeben. Jene, welche diese exponierte Lage des Resorts mit all seinen Vorzügen schätzen, möchten selbstverständlich auch die Gewissheit haben, dass ihren kulinarischen Ansprüchen in jeder Beziehung Genüge getan wird. Dies ist schon beim Frühstück der Fall, wenn der Gast mit einer vielfältigen Auswahl am Büffet in den Tag geleitet wird und auf der Terrasse des Olivera die Aussicht auf das Tramuntana-Gebirgsmassiv genießen kann. Die nach Wunsch gefertigten Eierspeisen und die im Haus gebackenen Brotsorten sorgen ebenfalls für Zufriedenheit an den Frühstückstischen.

OLIVERA-CASTELL SON CLARET-MALLORCA-SPANIEN-WWW.DINNERUNDDRINKS (16)Mittags treffen bereits erste Gäste von außerhalb ein, denen das Castell Son Claret immer wieder einen Ausflug wert ist und einige nehmen ihren Cappuccino und den Kuchen auch gerne an der Poolbar zu sich. Zu den Abendstunden hin verändern sich die Lichtverhältnisse auf der Terrasse und wenn alles in eine abendliche Atmosphäre taucht, ist es Zeit für das Dinner und die entsprechende Abendkarte des Olivera. Tagsüber fast gänzlich wegen der schönen Terrassenplätze von den Besuchern vernachlässigt, sprechen am Abend die Räumlichkeiten im Innern die Gäste eher an. Ein überaus aufmerksamer, aber diskreter Service verwöhnt hier die Gäste und ist stets um die Zufriedenheit des Gastes bemüht. Aus der Distanz werden sofort Wünsche wahrgenommen und umgehend erfüllt, ohne dass der Gast unnötig auf sich aufmerksam machen muss. Sicherlich trägt dies viel zur Entspannung während eines abendlichen Dinners bei, aber wie sollte es auch anders sein, denn Entspannung steht praktisch auf der Flagge des Hauses.

MAURIZIO OGGIANN-MAITRE-OLIVERA-CASTELL SON CLARET-MALLORCA-SPANIEN-WWW.DINNERUNDDRINKS.COMDie Abendkarte macht die Wahl nicht leicht und im Zweifel kann man den Empfehlungen von Maitre Maurizio Oggiann aus Sardinien folgen. Seit drei Jahren bekleidet er diesen Posten und hat zuvor im Restaurant Zaranda am früheren Standort im Hilton Sa Torre gearbeitet, nachdem er bereits zehn Jahre in der Hauptstadt Madrid tätig war. Nachdem die Küche ihre Grüße mit dem hauseigenen Olivenöl geschickt hat, wird der erste Gang aus Frühlingsrollen mit Langustinen aus Andratx, Sojasprossen-Salat und einem Mango-Ingwer-Dip bestehen und von einer Flasche L´Ergull der Bodegas Mortitx in der Nähe von Manacor begleitet werden. Eine hervorragende Cuvée von Malvasia, Moscatel, etwas Chardonnay und Riesling stellt sich rund, voll und fein zugleich dar und bietet einen lang anhaltenden Nachgeschmack. Ausgesprochen passend auch zum zweiten Gang: OLIVERA-CASTELL SON CLARET-MALLORCA-SPANIEN-WWW.DINNERUNDDRINKS (17)Jacobsmuschel-Tatar mit Knoblauchcreme aus weißen Mandeln und schwarzem Trüffel. Es folgen Keftas vom mallorquinischen Lamm mit Hummus, Tzatziki und Fladenbrot, wozu eine Flasche Sió des Jahrgangs 2012 geöffnet wird. Rotweinkenner der Mallorca-Weine schätzen diese Cuvée von heimischem Mantonegro, Cabernet Sauvignon, Syrah und Merlot der Bodegas Ribas, vier Jahre in neuen amerikanischen und französischen Eichenfässern gelagert. Sie zählen diesen Roten zu den Besten der Insel: Im Glas rubinrot funkelnd, mit ganz verführerischen Aromen von Kirschen, Feigen, reifen Brombeeren und dezentem Edelholz. Auch zum OLIVERA-CASTELL SON CLARET-MALLORCA-SPANIEN-WWW.DINNERUNDDRINKS (32)Hauptgang, der das Herz eines jeden Fleisch-Connaisseurs höher schlagen lässt, ist dies der ideale Begleitwein: Glasierte und geräucherte Rippe vom Wagyu-Rind mit ´Patatas Bravas´. Ein saftiges Rippenstück wird serviert und das Fleisch betört durch seinen Geschmack und seine Zartheit. Man genießt es, das Fleisch im Mund mit der Zunge zu zerdrücken und erfreut sich an den Geschmacksnuancen, die es bietet. Das möchte man dann auch erst einmal etwas auf sich wirken lassen, bevor man für den letzten Gang des abendlichen Menüs bereit ist. Auch dafür steht Maitre Maurizio mit einem glänzenden Vorschlag zur Seite: Eine Tarte von Zitronen aus den eigenen Gärten mit Blaubeeren und Blaubeereis. Seine Weinempfehlung dazu besteht aus einem Pessigolles blanc dolc, einem Süßwein des Jahrgangs 2012 aus ökologischem Anbau des Weinguts Galmes i Ribot aus Santa Margalida.

Ein ganz großes Kompliment an Maitre Maurizio für seine treffenden Empfehlungen, seine erklärenden Worte und seine diskrete, stets aufmerksame Begleitung durch den Abend. Da freut man sich auf ein nächstes Mal…

www.castellsonclaret.com

Besuch am 29.10.2014