Auf dem Weg nach Jerez…

Auch in diesem Jahr findet wieder die erfolgreiche Tio Pepe Challenge, ein Cocktail-Wettbewerb der weltweit erfolgreichsten Sherry-Marke, statt. Von der Bodega González Byass in Jerez de la Frontera, der Wiege der Sherry-Produktion, wird Tio Pepe hergestellt und von dort in die ganze Welt verschickt. Dorthin reisen die Gewinner der Endausscheidungen, nachdem sie sich in ihren jeweiligen Ländern mit ihrer Tio Pepe Cocktail-Kreation im Wettbewerb durchgesetzt haben. In Jerez erwartet den Gewinner im Rahmen des internationalen Finales im Mai ein viertägiges Rahmenprogramm mit aufregenden Programmpunkten wie z.B. der Feria del Caballo, einem der herausragendsten Feste in Spanien.

Im Rahmen von Masterclasses können sich interessierte Bartender mit der Tio Pepe-Welt näher vertraut machen und ihr Wissen um Sherry und dessen Einsatzmöglichkeiten an der Bar erweitern. Diese Masterclasses werden in den Städten Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main und Düsseldorf angeboten und danach können die Teilnehmer ihre persönlichen Rezeptideen für ihre Sherry Cocktail-Kreationen für den nationalen Wettbewerb einreichen.

Eine Jury wählt unter den abgegebenen Rezepturen die ihrer Meinung nach meistversprechenden Mixvorschläge aus und lädt die dazugehörigen Akteure zum nationalen Finale nach Berlin ein. Hier entscheidet dann eine Fachjury nach Prüfungen in Theorie und Praxis darüber, wer das Land beim World Final in Andalusien vertreten darf. Die Gruppe der Entscheider besteht aus international anerkannten Fachleuten der Getränkebranche, dem Vorjahresgewinner des Deutschland-Finales und einem deutschen Gewinner des internationalen Finales. Zusätzlich wird ein Medienpreis vergeben, der nach der Bewertung der eingeladenen Fachjournalisten für den besten Sherry Cocktail überreicht wird.

Nach einer theoretischen Prüfung, wobei eingeschenkte Sherryproben im Blind Tasting sensorisch identifiziert werden sollen, dürfen die Teilnehmer an der Bar der Berliner Veranstaltungslocation Golvet beweisen, weshalb sie der oder die richtige Vertreter/in Deutschlands beim internationalen Finale in Jerez sind. Dabei werden die ausgewählten Gläser, die Performance bei der Zubereitung, die Dekorationen und schließlich Aroma und Geschmack bewertet.

Im Wettbewerb merkt man, dass sich die Teilnehmer im Vorfeld bereits viel Gedanken zur Rezeptur, zur Darstellung und zu ihrer Performance insgesamt gemacht haben. Dabei werden thematische Verbindungen von der Sherryregion zu den Zutaten gezogen, außergewöhnliche Zubereitungsformen präsentiert und rhetorische Schmunzeleinlagen geboten. Letztendlich muss das Gesamtpaket stimmen und vor allem das Thema Sherry Cocktail innovativ und optimal bedient werden.

Nach der Barpräsentation müssen die Teilnehmer noch den Umgang mit der Venencia demonstrieren, wie man es von Bodegabesuchen in Spanien oder auch aus spanischen Restaurants kennt. Dabei wird aus einem Sherryfass mit der Venencia, einem schlanken Stahlbecher am unteren Ende einer langen, flexiblen Welle, eine Probe entnommen und dann in ein Probierglas gefüllt, wobei sich Glas und Venencia immer weiter voneinander entfernen. Ein beliebter Show Act, der Andalusien wie kaum ein zweiter widerspiegelt.

Nach der Auszählung der Punkte steht das Urteil der Jury fest und wird verkündet: Den dritten Platz beim Tio Pepe Deutschland Finale belegt Tim Mayer aus der Bar Jigger & Spoon in Stuttgart mit seiner Cocktail-Kreation´Salute Pepe´. Auf dem zweiten Platz folgt Hung Nguyen Quoc aus dem Brenner´s in München mit seinem´Cinco Altos´, der nur ganz knapp hinter dem Gewinner-Cocktail lag, dafür aber mit dem Medienpreis ausgezeichnet wurde. Der Sieger Theerapol Kindt kommt aus dem coast by east in Hamburg und überzeugte die Jury mit einem geradezu perfekten Aperitif auf Sherrybasis, der ideal zum Sushi oder anderen asiatischen Speisen passt.

Für seinen ´Roses from Jerez´ wurden 5 cl Tio Pepe Palomino, der mit Jasmintee infusioniert wurde, 1 cl Fukuju Yuzu Sake, 0,5 cl St. Germain Elderflower Liqueur und 1 Dash The Bitter Truth Rose Water verwendet. In einem Martini-Glas und einem Rosenblatt garniert, wurde das Thema bestens getroffen und deshalb von der Fachjury zum Sieger-Cocktail gekürt. Theerapol Kindt wird damit Deutschland beim internationalen Finale der Tio Pepe Challenge 2019 in Jerez vertreten und hoffentlich auch dort überzeugen. Buena suerte en Jerez…

www.tiopepe.es                             Veranstaltung am 8.04.2019