Weinfest an der Mosel…

Einmal im Jahr wird aus dem eher beschaulich wirkenden Mosel-Städtchen Grevenmacher im Großherzogtum Luxemburg ein lebendiger Treffpunkt für Jung und Alt, Einwohner der Stadt und deren Besucher. Dann nämlich, wenn Anfang September das größte der traditionellen Weinfeste der Region in Grevenmacher stattfindet und sich Teile des Städtchens für drei Tage in eine einzige Eventlocation verwandeln, findet man sich hier ein, um die Weine und kulinarischen Spezialitäten der luxemburgischen Moselregion zu genießen und sich auf die bevorstehende Weinlese einzustimmen. Meist beginnt die Lese unmittelbar in den darauf folgenden Tagen, nachdem die Weingüter und Winzer dem breiten Besucher-Publikum ihre Erzeugnisse des Vorjahres präsentiert haben.

Auf den Plätzen und in der Fußgängerzone der Stadt wird getrunken, getanzt, musiziert und gefeiert, wie es inzwischen seit 68 Jahren Tradition ist. Was für Außenstehende nur schwer nachzuvollziehen ist, verbindet die jungen und alten Einwohner Grevenmachers. Selbst ehemalige Einwohner der Stadt, die inzwischen an anderen Orten leben, nehmen dieses Fest zum Anlass, um sich mit Verwandten, ehemaligen Kameraden und Kollegen aus der Schul- oder Studienzeit, Freunden und Bekannten in ihrer alten Heimatstadt zu treffen. Denn hier verbinden alte Bräuche und Traditionen noch mehr als anderswo und fast alle haben hier gemeinsame Erlebnisse aus ihrer Jugendzeit, als sie Mitglieder von ansässigen Musik- und Tanzgruppen waren.

Während am Abend des Eröffnungstages stets die jährliche Krönung der Weinkönigin den Höhepunkt bildet und die Wahl mit einer darauf folgenden Party gefeiert wird, stehen an den beiden folgenden Tagen die musikalischen Darbietungen der Showbands aus allen Himmelsrichtungen im Mittelpunkt. Show- und Marching-Bands, Trompeten-Korps, Musikvereine und Stadtmusikanten aus Luxemburg, Deutschland und den Niederlanden sorgen in vielen Teilen der Stadt für Unterhaltung und gute Stimmung. Die Besucher belagern die zahlreichen Verkaufsstände der Weingüter, um sich mit einem ´Pättchen´, wie ein Glas Wein oder Crémant im Luxemburgischen umgangssprachlich bezeichnet wird, zu versorgen.

Ein Stelldichein der regionalen Weingutsbesitzer und Moselwinzer, das einen guten Überblick über die Qualität der Weine bietet und eine unterhaltsame Veranstaltung, die mit vielen Musik- und Tanzgruppen am gesamten Wochenende für ein buntes Programm sorgt. Zweifellos ist das Höhenfeuerwerk über der Mosel das Highlight der gesamten Veranstaltung und sorgt dafür, dass sich alle Besucher am Ufer oder auf Veranstaltungsschiffen einfinden, um diesem Schauspiel beizuwohnen und in die Party-Nacht am Samstagabend zu starten.

Besuch am 09.09.2017

www.visitluxembourg.com