Auszeichnungen ohne Ende…

BRAUHAUS GUSSWERK-HOF BEI SALZBURG-WWW.DINNERUNDDRINKS (16)In der Craft Beer-Szene ist der Name Gusswerk schon lange wohl bekannt, denn seit dem Jahr 2007 werden die hier gebrauten Biere jährlich bei nationalen und internationalen Wettbewerben prämiert. Die Urkunden an den Wänden der Brauereigaststätte, des Bierpubs, geben Zeugnis von den unzähligen Auszeichnungen und inzwischen sind es so viele, dass man hier keinen freien Platz mehr für weitere findet. Aber sie werden kommen, die weiteren Titel für exzellente Biere aus dem Gusswerk. Dafür sorgt der kreative und innovative Braumeister und Geschäftsführer der Gusswerk Brauerei Reinhold Barta, der 2007 die Brauerei am ehemaligen Gelände der Glockengießerei Oberascher am nördlichen Rand der Stadt Salzburg gründete und 2013 aus Kapazitätsgründen nach Hof bei Salzburg umzog. Im Jahr 2014 erreichte die Gusswerk Brauerei am neuen Standort einen Ausstoß von 3.500 Hektolitern.

BRAUHAUS GUSSWERK-HOF BEI SALZBURG-WWW.DINNERUNDDRINKS (20)Im Jahr 2011 erhielt Reinhold Barta die erstmals vergebene Auszeichnung ´Biersommelier des Jahres´ und erhielt bisher für seine Biere drei prestigeträchtige ´European Beer Stars´: 2011 in Bronze für seinen ´Edelguss´, 2013 in Gold für das Bier ´Weizenguss´und 2014 in Bronze für ´Dies Irae´ in der Kategorie Ultra Strong Beer. In der Römerstraße 3 in Hof, 20Km von Salzburg entfernt, werden ausschließlich Bio-Biere gebraut, teilweise sogar nach den strengen Demeter-Richtlinien. Vorzugsweise verwendet Reinhold Barta dazu Tettnanger Hopfen, Hallertauer Tradition, Bavaria Mandarina und Cascade-Hopfen, um kreative Bierstile umzusetzen. BRAUHAUS GUSSWERK-HOF BEI SALZBURG-WWW.DINNERUNDDRINKS (49)Von der Vielfalt seiner Braukunst überzeugt man sich am besten selbst vor Ort und verkostet eine Auswahl des Gesamtportfolios. Am besten beginnt man mit einem ´Jakobsgold´, einem Zwicklbier, welches immer zu Vollmond gebraut wird. Dieses nach Demeter-Richtlinien gebraute Bier steht mit seinen 4,9% Vol. Alk. für besonderen, naturtrüben Bio-Genuss. Das 2013 mit dem European Beer Star in Gold prämierte Weißbier ´Weizenguss´ begeistert durch Frische und Fruchtigkeit. Ein vollmundiges Bier mit Anklängen von Gewürznelke und Banane wirkt sehr kernig am Gaumen und ist der Inbegriff eines erfrischenden Weißbieres. 5,6% Vol. Alk. weist das Gusswerk-´Steinbier´ auf, eine alte Biersorte, welche schon im Mittelalter gebraut wurde. BRAUHAUS GUSSWERK-HOF BEI SALZBURG-WWW.DINNERUNDDRINKS (63)Durch seine einzigartige Machart ist es im Geschmack rund und süffig, mit einem kernigen Karamell-Charakter, der durch die Zugabe von heißen Steinen zur Würze entsteht. Die drei A´s des ´AAA´ auf der nächsten Flasche stehen für den Begriff Austrian Amber Ale. Die englische Ale-Hefe im Triple-A punktet mit angenehm fruchtigen Aromen und der Original Bio-Hopfen aus den USA unterlegt es mit einem feinen Bitterton. Ein beeindruckendes Citrus-Grapefruit-Aroma verleiht dem ´AAA´ eine auffällige Frische. Hinter dem Namen des letzten Bieres verbirgt sich die Geschichte einer Reise der österreichischen Flotte von Triest zu den Nikobaren, die ein besonderes Gebräu transportierte, welches für die einzige österreichische Kolonie im indischen Ozean bestimmt war. BRAUHAUS GUSSWERK-HOF BEI SALZBURG-WWW.DINNERUNDDRINKS (28)Davon inspiriert, entstand dieses India Pale Ale mit 6,4% Vol. Alk. unter Verwendung der Hopfensorten Hallertauer Tradition, Simcoe, Citra und Cascade. Im Gusswerk werden über das Jahr mit den Saisonbieren rund 20 verschiedene Biere gebraut und es lohnt sich alle zu probieren. Hinzu kommen Sondereditionen mit ausgefallenen Namen und Herstellungsverfahren: ´Dies Irae´, ein extremes Starkbier (Barley Wine) aus österreichischen Spezialmalzen, Simcoe-, Citra- und Cascade-Bio-Hopfen aus dem Yakima-Valley (USA) und mit einer doppelten Gärführung aus unter-und obergäriger Spezialbierhefe oder das Whisky-Bier ´Krinnawible´mit 14,5% Vol. Alk., welches aus über Torf geräuchertem Malz in Salzburg eingebraut wird und in ehemaligen Single Malt-Whisky-Fässern von der Isle of Arran reift.

BRAUHAUS GUSSWERK-HOF BEI SALZBURG-WWW.DINNERUNDDRINKS (40)Zum zünftigen Bier gehört eine deftige Küche, die man im Bierpub neben dem Sudhaus ganz sicher nicht versäumen sollte. Genau passend zum Hunger beim und nach dem Biergenuss sind die Schmankerln, die hier angeboten werden. Vom lecker zubereiteten Flammkuchen bis zum Ripperl und Fleischlaberl in gewohntem Braugasthaus-Format bieten Markus Wallmann und sein Team alles, was zu aromatischen Bieren passt, die übrigens auch von anderen befreundeten Brauereien hier angeboten werden. Bei dieser Vielfalt an aromatischen Bieren und schmackhaften Speisen wird es garantiert niemandem langweilig im Mund…

www.brauhaus-gusswerk.at

Besuch am 24.04.2015