So mancher wird ihn um seinen Arbeitsplatz beneiden. Mit Blick auf die Luxus-Yachten und den Hafen von Puerto Portals auf Mallorca hat Gabriele trotzdem nur Augen für seine Gäste und ist stets darauf bedacht, dass ihnen der perfekte Weinbegleiter zum Essen im Restaurant Tristán bereit steht. Er ist sich der Tatsache bewusst, dass viele der Gäste sehr anspruchsvoll sind und auch wegen der besonders umfangreichen, aber auch erlesenen Weinauswahl immer wieder das Tristán aufsuchen. Insgesamt verfügt das Restaurant über drei versierte Sommeliers, denen Gabriele als Chef vorsteht.

Der aus Apulien stammende Gabriele Putignano ist mit seinen 27 Jahren ein junger, aber erfahrener Sommelier, dem man die Begeisterung für sein Fach förmlich anmerkt. Nach seiner Sommelier-Ausbildung in Italien war er ein Jahr im Wiesbadener Hotel Nassauer Hof tätig, bevor er nach Mallorca wechselte. Im Tristán ist er mittlerweile seit acht Jahren beschäftigt und der Ansprechpartner für die anspruchsvollen Weinkenner unter den Gästen. Unter diesen finden sich nicht wenige, denen eine besondere Flasche Wein einige 100.- Euro wert ist und sie wissen, dass ihnen hier in dieser Preislage stets ein hervorragender Tropfen kredenzt wird. Bemerkenswert ist allerdings, dass hier der Gast zum Mittagessen ebenfalls ausgesuchte Weine angeboten bekommt, die über ein sehr gesundes Preis-Leistungsverhältnis verfügen. Auch dabei kann man den Empfehlungen der Sommeliers beruhigt folgen, denn auch sie wissen, welchen Weins es bedarf, um an einen warmen Sommertag in der ersten Hafenlinie ein genussvolles Mittagsmahl mit dem perfekten Weinbegleiter einzunehmen.

Viele der mallorquinischen Weingüter werden mit ihren Weinen international prämiert und erfreuen sich bei den internationalen Gästen großer Beliebtheit. Nichts liegt natürlich am Rande eines Weinanbaugebiets näher, als auch die heimischen Produkte, wenn sie eben über die gewünschte Qualität verfügen, dem Gast zu offerieren. Viele Weingüter aus der nahe liegenden Anbauregion um Binisallem sind inzwischen für ihre außergewöhnlich guten Weine bekannt und z.B. die Erzeugnisse des Weinguts Biniagual werden hier gerne empfohlen. Für Weinliebhaber, die sich mit der Materie der mallorquinischen Weine besser vertraut machen möchten, organisiert Gabriele auch gerne eine Verkostung unter fachmännischer Begleitung. Dazu stehen klimatisierte Räumlichkeiten im Tristán zur Verfügung und bieten den passenden Rahmen dafür.

Gabriele gehört zu den wenigen Sommeliers, welche über ein Weinlager mit rund 900 Positionen verfügen, von denen viele den absoluten Raritäten zuzurechnen sind und wenn man die seltene Erlaubnis erhält, das Weinlager zu besichtigen, wird man mit dem Who´s Who der Weinbranche und den gesuchten Flaschenexemplaren der Weinsammler konfrontiert. Sicherlich ist es ein gutes Gefühl als Sommelier, wenn er über Weine verfügt, von denen andere bislang nur gehört haben. Das mit einem speziellen Kühl-und Belüftungssystem ausgestattete Weinlager der Raritäten ist schlicht beeindruckend, wenn einem nicht nur die Namen, sondern auch die bevorrateten Jahrgänge Bewunderung abringen. Wie selbstverständlich sticht einem hier ein 1945er Mouton Rothschild ins Auge und man wird sich der Tatsache bewusst, wie wenige Menschen überhaupt jemals eine solche Flasche zu sehen bekommen.

In diesem Kabinett der seltenen Abfüllungen finden sich alle renommierten Anbaugebiete vertreten. Spanien ist hier mit ausgesuchten Jahrgängen der Weingüter Bodega Camelo Rodero und Bodegas Mauro mit seinen Terreus-Weinen vertreten. Auch die besten Jahrgangsweine der bekannten Bodega Vega Sicilia im Weinanbaugebiet Ribera de Duero im Herzen der iberischen Halbinsel sind hier präsent. Die bei Sammlern begehrten Jahrgänge vom Château Lafite-Rothschild aus Pauillac bei Bordeaux liegen mit ihren von zeitgenössischen Künstlern entworfenen Etiketten friedlich neben einander und die Liebhaberstücke vom Château Cheval Blanc in Saint-Émilion gleich daneben. Von Guiseppe Quintarelli, dem Altmeister des Amarone, finden sich hier Flaschen und man muss wissen, dass die Azienda Agricola Quintarelli zu den besten Rebgütern weltweit zählt. Auch Maseto-Weine von der nahen toskanischen Küste verkörpern hier mit mehreren Jahrgängen die italienische Kunst des Weinanbaus.

Die Neue Welt ist selbstverständlich mit den Weinen von Opus I vertreten, dem Weingut im kalifornischen Napa Valley, welches von Baron Philippe de Rothschild und Robert Mondavi gegründet wurde. Gelagert werden hier auch die Jahrgänge 1966, 1976 und 1990 der Marke Dom Pérignon und auch für ganz spezielle Kenner die Abfüllungen der Dom Pérignon- Oenothéque der Jahrgänge 1966, 2002 und 2004. Auch der als teuerster Champagner gehandelte Clos d´ambonnay des weltberühmten Champagnerhauses Krug ist hier mit dem Jahrgang 1995 vertreten. In einem Garten von nur 685 Quadratmetern wachsen die Trauben der Rebsorte Pinot Noir, welche für diesen Champagner verwendet werden. Dreizehn Jahre reift sein unvergleichliches Aroma in den Flaschen auf der Hefe, bevor er in den Verkauf gelangt.

Ein wahrer Traum für einen Sommelier, ein solches Sortiment hinter sich zu wissen und anbieten zu können, aber trotzdem gilt es, neue Weine für die Kundschaft zu entdecken und für jeden Gast erschwingliche Weine anzubieten, die auf begeisternde Weise mit den Speisen korrespondieren. Hier liegt die wahre Stärke von Gabriele Putignano…

Besuch am 31.10.2014

www.grupotristan.com