Die Nähe zur Natur…

Saisonal, naturbelassen, regional und kreativ – So lautet, auf den Punkt gebracht, das Küchenkonzept des Restaurants Terra im The Ritz-Carlton in der Autostadt Wolfsburg. Neben dem 3 Sterne-Restaurant aqua von Sven Elverfeld, dem DELI und den Terrassen-Restaurants ist das Terra ein weiterer kulinarischer Anlaufpunkt des Luxushotels. Der Name des Restaurants ist nicht zufällig gewählt und bildet den Bezug zu einer saisonalen Küche, bei der die Jahreszeiten die Speisenkarte bestimmen. Eine enge Zusammenarbeit mit ausgesuchten regionalen Kleinbetrieben ermöglicht eine transparente Lieferkette und die Verarbeitung von frischen, naturbelassenen Produkten.

Den Bezug zur Natur stellt auch die Inneneinrichtung des Restaurants her, wo erdige Farbtöne dominieren und Pflanzenstudien von Karl Blossfeldt die Wanddekoration bilden. Zweifellos ist der schmale und langgezogene Kamin im Mittelpunkt des Terra in Anbetracht seiner Größe der Blickfang schlechthin. Interieur und kulinarisches Konzept bilden hier eine treffliche thematische Symbiose und sprechen gleichermaßen an.

Das Terra-Menü wird saisonal vom Küchenteam erarbeitet und enthält Fisch-und Fleischgerichte, ebenso vegetarische und vegane Speisen. Menüvorschläge des Küchenchefs werden dem Gast zusätzlich unterbreitet und um die Mittagszeit ergänzt ein Business Lunch mit inkludiertem Wasser, Kaffee und Parkservice preislich attraktiv das Restaurantangebot des Terra.

Wer sich als Fleischesser für einen Besuch entscheidet, kann sich schon einmal auf das Tatar vom Dry Aged-Rindfleisch freuen. Ansehnlich präsentiert und mit geräucherter Mayonnaise, Frühlingslauch, Perlzwiebeln, Senf und getrockneten roten Zwiebeln garniert, ist es ein lohnenswerter Einstieg in das Menü. Der Service empfiehlt dazu passend einen 2014er Grauburgunder Reserve der jungen Winzerin Lisa Bunn aus Rheinhessen.

Die traditionelle Rinderrasse der Schwarzbunten liefert das Fleisch für das Dry Aged Beef, das erst nach vierwöchiger Reifung am Knochen in der Küche des Terra verarbeitet wird und dann in Form eines Rinderfilets oder Rib Eye Steaks auf den Teller kommt. Ein Gentlemen´s Cut Rinderfilet von 180 Gramm wird mit Steakkartoffel, abgeflämmter Aromabutter mit Rinderfett und gebratenen Kräuterseitlingen serviert. Ein 2014er Salwey Spätburgunder aus Baden ist eine gute Weinwahl zum Dry Aged Filet und überzeugt mit seinem kräftigen Beerenaroma, seiner Würze und Mineralität.

Hübsch anzusehen, aber auch mit Genuss zu verspeisen sind die Desserts z.B. in Form eines gefüllten Windbeutels mit Rahmeis, Mandelkrokant, Joghurt und Apfel-Karamellsauce oder eines offenen Rhabarberkuchens mit geschmortem Rhabarber, Vollkorn-Streusel, Frischkäsecreme, Baiser und Rhabarbersud. Eine Überraschung präsentiert der Service als Weinbegleitung zum Dessert: Ein 2016er Transylvanian Ice Wine aus Rumänien, der aus einem gemeinsamen Projekt Gerhard Krachers, Chef des renommierten Weinguts am Neusiedler See, und des Weinguts Liliac stammt, kommt auf den Tisch. Ebenso begehrt wie der erste Jahrgang 2015, überzeugt auch der konzentrierte und hocharomatische 2016er durch Frische und Lebendigkeit am Gaumen, Ananas und exotische Nuancen im Abgang und präsenten Honigaromen beim langen Nachhall.

Ein gelungener Abschluss…

Besuch am 22.03.2018

www.ritzcarlton.com/wolfsburg