Biergenuss im Spreewald…

An historischer Stelle wurde auf dem Gelände des Landgasthofs ´Zum grünen Strand der Spree´ in der malerisch gelegenen Spreewald-Ortschaft Schlepzig 1998 die Spreewälder Privatbrauerei 1788 errichtet. Die Jahreszahl im Namen dokumentiert den Zeitpunkt, an welchem dem damals hier schon existierenden Gasthaus das Schank-, Brenn-und Braurecht verliehen wurde. Diese alte Tradition wurde wieder belebt und dabei entstand ein Brauhaus wie aus dem Bilderbuch. Natürlich betont man hier architektonisch und gestalterisch das Thema Bier & Brauen, was dazu geführt hat, dass die Kupferkessel auf einer Bühne präsentiert werden, wo sie mit dem Braumeister als gemeinsame Hauptdarsteller von allen Gästen gut beobachtet werden können. SPREEWALDBRAUEREI-41-KopieÜber zwei Etagen bietet das Brauhaus Sitzplätze für 200 Gäste, wobei die Kaminplätze in der oberen Etage mit direktem Blick auf das Geschehen sozusagen die Königsloge darstellen. Eine sehr stimmige Innengestaltung animiert zum Platznehmen, um die hier gebrauten Biere und die Brauhaus-Speisen zu probieren, wobei man immer wieder neue Details an den Decken und Wänden entdecken kann. Vier Biere werden hier nach bester Brauerkunst produziert und ausgeschenkt: Das Spreewälder Pils mit einer sehr ansprechenden, individuellen Pilsnote, die man wohlwollend als Unterschied SPREEWALDBRAUEREI-24-Kopiezu den üblichen Standardbieren wahrnimmt, ein so genanntes Spreewälder Zwickel als naturtrübes Kellerbier, ein Spreewälder Dunkel, welches durch seine unglaubliche Samtigkeit nicht nur die Damen verzaubert und ein Spreewälder Hefeweizen, das ebenfalls  durch seinen eigenen Charakter gefällt. Alle Biere werden mit einem Alkoholgehalt von 4,8% Volumenprozenten bei einer Stammwürze von 12% Prozent ohne Konservierungsstoffe und chemische Zusätze hergestellt und überzeugen durch ihren jeweiligen charaktervollen, eigenständigen, aber überaus ansprechenden Geschmack und viele Gäste machen von der Möglichkeit Gebrauch, einen kleinen Vorrat ihres Lieblingsbieres aus der Spreewaldbrauerei im dekorativen Siphon mit nach Hause zu nehmen oder einen Biertrinker-Freund mit einer Besonderheit zu überraschen. SPREEWALDBRAUEREI-14-KopieNicht nur im eigenen Haus gebraute Biererzeugnisse finden hier den Weg zum Zapfhahn, sondern auch selbst produzierte Limonaden. Eine Schlepziger Schnutenbrause, Zitronen- oder Orangenlimonade, die Schlepziger Wald-und Wiesn-Kräuterbrause und, wie kann es im Spreewald anders sein, natürlich eine Gurkenbrause werden hier angeboten und finden teilweise auch in den zahlreichen Bier-Mix-Getränken Verwendung. Die alkoholfreien Brausen und die gespritzten Varianten sind besonders bei den motorisierten Gästen beliebt, die diesen Standort schon lange als Versorgungsstützpunkt und Rastplatz entdeckt haben, denn schöner gelegen kann man keine Pause einlegen und so zeugt der mit Pkw´s, Motorrädern und Fahrrädern gefüllte Parkplatz von der Beliebtheit des Brauereistandortes. Zwei große Biergärten direkt am grünen Strand der Spree bieten ausreichend Platz und gewähren Blicke auf die weite Spreewaldlandschaft und unmittelbar auf die Kahnanlegestelle. Während im Selbstbedienungs-Biergarten frischer Fisch geräuchert und Bratwürste vom Grill zum Bier angeboten werden, hat der Gast im zweiten Biergarten die Möglichkeit, unter Schatten spendenden Bäumen von der Brauhaus-Karte zu wählen. SPREEWALDBRAUEREI-8-KopieDeftige Brauhaus-Küche sorgt variantenreich für die Sättigung: Die Biergulaschsuppe mit Kräuterdip für den kleinen Hunger, ein Seehechtfilet mit hausgemachtem Kartoffel-Gurkensalat oder der Schlepziger Schweinekammbraten mit Sauerkraut, deftiger Biersauce und Butterspätzle für den Gast mit großem Appetit. Wer sich im Brauhaus etwas umschaut, entdeckt eine Ecke an der Küche, wo sich der Gast mit einem kleinen ´Spreewald-Menü´ selbst bedienen kann. Eine Scheibe Brot, Schmalz und eine Gurke sind für manchen Gast oft die richtige Ergänzung zum kräftigen Bier und hier kann er selbst bestimmen, SPREEWALDBRAUEREI-4-Kopiewie groß seine Portion ausfallen soll. Viele Gäste nutzen auf jeden Fall gerne die Möglichkeit, die angebotenen Obst-und Bierbrände bzw. Liköre zu probieren. Eine Vielzahl von Produkten der nur ein paar Meter weiter gelegenen Spirituosenbrennerei ´Spreewaldini´ wird hier ausgeschenkt, wobei dem Gast die Wahl nicht leicht gemacht wird. Brände von Apfel, Birne, Kirsche, Pflaume, Quitte, aber auch Brände, die seltener zu finden sind, wie die von Hagebutte, Holunder, Reneklode, Schlehe und Wildkirsche laden zum Kennenlernen ein und garantieren ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Auch im Eichen-oder Kastanienfass gereifte Obstbrände sind ebenso wie verschiedene Bierbrände und eine Vielzahl von Likören erhältlich. Bestimmt wird so mancher Gast nach einem ausgiebigen Besuch des Brauhauses den Entschluss fassen, gleich nebenan im Landgasthof `Zum grünen Strand der Spree` zu übernachten, wobei er die Möglichkeit hat, weitere positive Eindrücke zu sammeln und gleichzeitig heraus zu finden, weshalb dieser Landgasthof als Geheimtipp bei anspruchsvollen Gästen gehandelt wird.

                            Besuch am 17.08.2014

www.spreewaldbrauerei.de