Zu Gast bei Johann Sebastian…

Hier kann man in der ersten Reihe im Angesicht der Thomaskirche und unter den Augen von Johann Sebastian Bach, der von seinem Sockel auf die Terrasse der Weinwirtschaft blickt, am Thomaskirchhof oder hinter Glas im angenehmen Ambiente unter einer ästhetischen Deckeninstallation von stilisierten Orgelpfeifen Speis und Trank zu sich nehmen. Beim Nachdenken über das Schaffenswerk des Komponisten und Thomaskantors und beim Bewundern des imposanten Schieferdachs der Thomaskirche öffnen sich die Sinne auch für Kulinarisches.

WEINWIRTSCHAFT-LEIPZIG-22Wer sich in dieser hautnah von Historie und Kultur geprägten Umgebung wohlfühlt, wird auch in der Weinwirtschaft nicht enttäuscht werden, denn hier bietet Küchenchef Marco Leuchtenberger mit Pierre Mischke und Martin Metzge als weiteren Mitgliedern seiner Küchencrew aus der offenen Küche Klassiker der regionalen und mediterranen Küche an. Heute offerieren sie neben vielen anderen Gerichten ein Menü bestehend aus einer Pfifferling-Cremesuppe, gebratenem Kalbsrückensteak mit Whisky-Pfeffersauce, Broccoli und Serviettenknödel und einer kalten Vanillecreme mit Karamellkruste.

WEINWIRTSCHAFT-LEIPZIG-1Als Begrüßung bietet sich ein Prosecco frizzante der Villa Sandi aus Venetien an. Zum Menü und zum gebratenen Zander auf Wurzelgemüse mit Schwenkkartoffeln empfiehlt Sommelier Kai Überschär im weiteren Verlauf einen feinherben 2012er Leiwener Klostergarten Riesling, einen jungen Müller-Thurgau vom Saale-Unstrut-Weingut Pawis und einen Dürnstein Grüner Veltliner Federspiel der Domäne Wachau von 2013. Insgesamt bietet die Weinkarte eine inspirierende Auswahl sämtlicher bedeutender europäischer Anbaugebiete für die Liebhaber der weißen und roten Rebensäfte, aber auch Südafrika, Chile und Australien sind von der Herkunft vertreten. Wie es sich für eine gut geführte Weinwirtschaft gehört, bietet man hier die Weine glasweise 0,1l / 0,2l und als Flasche an, wobei sich der Flaschenpreis beim Restaurantausschank kundenfreundlich aus dem Ladenverkaufspreis vor Ort zuzüglich 15,-Euro Korkgeld errechnet. Erfreulich zu sehen ist auch, dass man hier der WEINWIRTSCHAFT-LEIPZIG-9steigenden Nachfrage nach Großflaschen Rechnung trägt und so finden sich hier viele Sonderabfüllungen namhafter Weingüter, die sich vortrefflich zum Ausschank bei besonderen Anlässen in größerer Runde eignen und von vielen Kennern geschmacklich bevorzugt werden. Die von Gästen signierten Flaschen in der Dekoration zeugen von vielen zufriedenen Gästen der Weinwirtschaft und beweisen, dass sich insbesondere Liebhaber aus anderen Weinregionen hier gut aufgehoben fühlen. Die Weinkarte animiert und weckt nachhaltiges Interesse bei der Kundschaft von der Straße und den Hotelgästen des arcona LIVING BACH14, denn gleichzeitig fungiert die Weinwirtschaft als Hotelrestaurant des dazugehörigen Themen-Hotels. WEINWIRTSCHAFT-LEIPZIG-28Von Montag bis Freitag wird ein täglich wechselnder Business-Lunch angeboten, welcher sich großer Beliebtheit erfreut, denn hier beinhaltet der Endpreis in Leipzigs bester Lage einen Softdrink und unbegrenzt Kaffeespezialitäten. Wer zu seinem Kaffee noch einen Digestiv wählen möchte, ist auch hier an der richtigen Stelle. Für Kenner hochwertiger und gelagerter Grappe klingt der Name Marzadro wie purer Genuss und dem kann er hier mit dem Amarone und anderen Produkten dieser namhaften Destillerie nachgehen.

WEINWIRTSCHAFT-LEIPZIG-4Wer sich bei seinem Leipzig-Besuch auch kulinarisch dem Regionalen widmen möchte, dem empfiehlt die Restaurant-Chefin Yvonne Kuntnawitz gerne als Einstieg die sächsische Kartoffelsuppe des Hauses mit Bockwurst und einem zünftigen Ur-Krostitzer Pils vom Fass, die hausgemachte Rinderroulade mit Rotkohl und Klößen und als Dessert die Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern, Mango-Espuma und Minz-Baiser. Begleitend passt ein Dornfelder Qualitätswein des Landesweinguts Kloster Pforta des Jahrgangs 2011 aus dem Saale-Unstrut-Anbaugebiet oder ein Ursprung, eine 2010er Cuvée des pfälzischen Weinguts Markus Schneider.

Die Weinwirtschaft bietet in ungezwungener und angenehmer Umgebung viel Freude und Abwechslung bei der Auswahl der Speisen und insbesondere der Weine, die von einem jungen, ambitionierten Team sehr sympathisch vermittelt wird.

Besuche am 20.und 21.06.2014

www.bach14.arcona.de