Home Drinks Drinks Edel-Digestif-Degustation – Kurfürstenstube

Edelspirituosen nach dem Dinner…

Dass die Kurfürstenstube des 5 Sterne-Luxushotels Europäischer Hof fürEuropäischer Hof-Heidelberg (93) eine anerkannte Gourmetküche steht, ist allgemein bekannt.Europäischer Hof-Heidelberg (133) Jedoch bedarf ebenso die Auswahl der Edel-Spirituosen, welche als Digestif zum Abschluss eines Dinners gereicht werden können, der Erwähnung. Sommelier Florian Bechtel steht hier gerne beratend zur Seite, wenn der Gast dabei unbekanntes Terrain erkunden oder einen besonders raren Digestif kennen lernen möchte. Nach seiner Ausbildung zum Koch in der Nähe von Siegen war Florian bei Vincent Kling tätig und absolvierte danach in Heidelberg seine Ausbildung zum staatlich geprüften Sommelier. Am 1.September 2016 trat er seinen Posten im Europäischen Hof an, nachdem er zuvor im Restaurant Überfahrt beim 3 Sterne-Koch  Christian Jürgens als Commis Sommelier weitere Erfahrungen gesammelt hat.

Europäischer Hof-Heidelberg (85)Florian stellt eine feine Auswahl seiner Digestif-Kollektion vor und präsentiert zu Beginn einen 30jährigen Taylor´s Port aus einem der ältesten Porthäuser überhaupt, welches bereits im Jahr 1692 gegründet wurde und sich noch heute in Familienbesitz befindet. Dieser Port mit 20% Vol.Alk. zeichnet sich durch seine betörende Farbe und einem unglaublich langen Nachklang der Europäischer Hof-Heidelberg (83)Butterscotch- und Karamellaromen aus. Der 30 Jahre alte Port stellt einen außergewöhnlich guten Begleiter zu gereiften Käsesorten nach einem Menü dar. Ein Edelbrand aus der Schwarzwälder Edelbrennerei Michael Scheibel steht an und ist ein Destillat mit 44% Vol.Alk. von Früchten der Seltenen Gelben Bergpflaume. Die gelbfleischigen Bergpflaumen werden erst spät geerntet, schonend vergoren und dann über Holzfeuer destilliert.  Der gewonnene Brand wird in kleine Eichenholzfässer gefüllt, welche den traditionellen und alten Fruchtsorten der Linie `Alte Zeit´ während der langen Reifezeit besonders viel Aroma und Textur verleihen: Wunderbare Pflaumennoten, unterlegt von Kaffee-, Vanille- und Karamellnoten, begleitet von einem Hauch Marzipan. Zum Auftakt eine leichte Süße, die sich weiter verstärkt und dann mit der ausdrucksstarken,  aber runden Geschmackskomposition zu einem süß-herben Geschmackserlebnis wird.

Europäischer Hof-Heidelberg (78)Der nächste Digestif wird Freunde des Calvados begeistern, denn der Château du Breuil XO 20 Réserve des Seigneurs ist eine Cuvée aus ausgesuchten und sehr alten Fässern, deren Inhalt mindestens 20 Jahre gereift ist. Das Markenzeichen aller Apfeldestillate des Château du Breuil ist die harmonisch und beruhigend wirkende Balance zwischen Apfelfrucht und Holzwürze, welche in einem sanften, runden Körper eingebettet ist. Beim XO Réserve de Seigneurs ist der Körper fülliger, mächtiger und präsenter als bei den jüngeren Abfüllungen und zeichnet sich optisch durch eine leuchtende Bernsteinfarbe, geschmacklich durch ein langes, fruchtiges und ausbalanciertes Finish aus. Aus Venetien stammt der nächste Digestif, ein sortenreiner Grappa aus der Edelbrennerei Jacopo Polis.Europäischer Hof-Heidelberg (77) Bescheiden und absolut treffend zugleich beschreiben sich die Grappe der Reihe Po´ di Poli bereits im Namen. Po´ di Poli, ein wenig Poli, klingt vielleicht etwas zu bescheiden für diesen 100%igen Qualitäts-Grappa aus dem Hause Poli, aber die Bezeichnung secca ist durchaus zutreffend. Der Trester für dieses ´ trockene Bisschen Poli´ stammt von vollreifen Merlot-Trauben aus dem venezianischen Anbaugebiet Breganze. Noch tropffrisch wird er in die Poli-Brennerei geliefert und hier traditionell nach dem diskontinuierlichen Verfahren im alten Kupferbrennkessel gebrannt. In der Nase nimmt man feine Aromen von frischem Traubenmost und Hyazinthen wahr, die mit grasigen Noten unterlegt sind. Am Gaumen erscheinen die Aromen dieses Merlot-Grappas warm und harmonisch mit einer lebendigen Kraft.

Europäischer Hof-Heidelberg (86)Aus der ältesten Brennerei Österreichs stammt der folgende Edelbrand, ein Mirabellenbrand Reserve 2011. Der Guglhof in der südlich von Salzburg liegenden alten Salinenstadt Hallein wurde im Jahr 1641 errichtet und wird seit Generationen als Familienbetrieb geführt. Anton Vogl liefert diesen Jahrgangs-Mirabellenbrand von der Sorte Mirabelle von Nancy mit 42% Vol.Alk., hocharomatisch mit typischem Steinfrucht-Charakter, schokoladigen  und auch feinen Rosenduftnoten, dessen schokoladiger Schmelz am Gaumen lange anhält. Hennessy Paradis ist ein sinnlicher Cognac, dessen ca. 100 Eaux-de-Vie bis zu 130 Jahre gereift sind und zum Teil aus dem so genannten Paradies, dem Gründerkeller des Hauses stammen.Europäischer Hof-Heidelberg (80) Er erscheint mit einem prachtvollen Goldton nebst einem Kupferschimmer im Glas und weist eine weiche, seidige Textur auf. Das Aroma zeigt sich komplex und facettenreich mit einer breiten Palette köstlicher Duftnuancen. Würzige Noten mit einer subtilen Spur von Pfeffer halten sich mit der Eleganz der blumigen Komponente die Waage, leichte Anspielungen von Kardamon, Zimt und getrockneter Rosen werden vom Aroma kandierter Früchte abgelöst.Europäischer Hof-Heidelberg (71) Ebenso blitzen weitere, komplexere Duftnuancen von Honig und Trüffel auf und bieten ein wahres Feuerwerk für die Sinne. Die würzigen Duftnuancen und die Aromen kandierter Früchte  nehmen den Gaumen auf meisterhafte Art und Weise ein. Aus dieser intensiven und starken Präsenz am Gaumen entwickelt sich allmählich ein Aromabukett, dessen Komplexität und Finesse schwerer einzuordnen ist als die in der Nase wahrgenommenen Nuancen. Keine Komponente geht unter, jedes Aroma nimmt seinen Platz ein, um sich schließlich mit den anderen in einer seidigen, lang anhaltenden Harmonie zu verbinden.

Die Auswahl an hochwertigen Edel-Digestifs in der Kurfürstenstube ist weit umfangreicher als diese kleine Präsentation anzudeuten vermag und animiert von ihrer Qualität durchaus stets erneut zu kleinen Exkursen in die facettenreiche Welt der Edel-Spirituosen. Florian Bechtel berät Sie gerne…

www.europaeischerhof.com
www.feine-privathotels.de

Degustation am 16.09.2016

Ähnliche Beiträge

SCHNELLES ESSEN

TASTINGS

SHOPS