Perlen am Mittag…

Ferrari Trento hatte im Berliner Hotel de Rome zum exklusiven Lunch geladen, um in kleiner Runde seine Spitzen-Schaumweine zu präsentieren. Ferrari Trento gilt als der italienische Schaumwein-Produzent schlechthin, dessen Produkte regelmäßig zu den Besten des Landes gekürt werden. Auch in der aktuellen Ausgabe des Weinführers Gambero Rosso wurde ein Ferrari Perlè Bianco Riserva des Jahrgangs 2009 zum Anlass genommen, um Ferrari Trento im Zusammenhang mit der beständig hohen Qualität zum Weingut des Jahres zu wählen.

Camilla Lunelli von der Eigentümerfamilie war angereist, um den Fachjournalisten die Spitzenprodukte des Hauses vorzustellen. Ausführlich wurde man über die Gründungsgeschichte und Arbeitsweise bei der Produktion informiert und die spezifischen Eigenarten der präsentierten Schaumweine aus dem Trentino zu den begleitenden Speisen heraus gestellt. Zum Lachstartar mit Pastinake und Puntarelle servierte man einen Ferrari Perlè Trentodoc von 2013, dessen Chardonnay-Trauben per Hand gelesen wurden und der mindestens fünf Jahre auf der Hefe lagerte. Tiefgelb, mit einer sehr feinen und anhaltenden Perlage, überzeugt dieser Jahrgang des Perlè durch seine außerordentliche Samtigkeit und den Anklängen reifer Äpfel im Mund.

Zum Risotto mit Trüffel und Kürbis wurde ein Ferrari Riserva Lunelli Trentodoc aus dem Jahr 2008 eingeschenkt. In österreichischen Holzfässern ausgebaut, hat der Wein mindestens ein siebenjähriges Hefelager hinter sich. In der Nase eröffnet sich ein reiches, volles Fruchtbouquet und geschmacklich entfaltet er ein sehr komplexes, ausgesprochen harmonisches Erlebnis im Mund.

Ein Ferrari Perlè Rosé Trentodoc des Jahrgangs 2013, dessen Cuvée aus 80% Pinot Nero und 20% Chardonnay besteht, wird von Tagliata, Sellerie und Radicchio begleitet.  In der Nase bietet dieser Wein ein intensives und elegantes Bouquet von dominanten dunklen Beeren mit Orangenzesten und Rosen im Hintergrund. Im Mund vernimmt man eine harmonische Eleganz mit Spuren von süßen Mandeln, Hefe und Gewürzen.

Den geschmacklichen Höhepunkt dieser Präsentation bietet ein Schaumwein, der Giulio Ferrari, dem Begründer des Hauses, gewidmet ist und auf dem Teller von Grana Padano begleitet wird. Das Etikett trägt entsprechend den Namen Giulio Ferrari Riserva del Fondatore Trentodoc 2007 und ehrt damit die Leistung des Firmengründers. Handgelesene Chardonnay-Trauben von den Berghängen auf ca. 600m über dem Meeresspiegel um die Stadt Trento sind die Basis für diesen exzellenten Schaumwein. Mit einer beeindruckend feinen und anhaltenden Perlage zeigt er sich im Glas und macht mit einer intensiven und feinschichtigen Nase neugierig. Aromen von Honig, weißer Schokolade, Gewürzen und Zitrusfrüchten betören die Geruchsnerven, die sich dann mit der Wahrnehmung von Akazienhonig, Heu und floralen Noten im Mund ergänzen. Ein samtiger Körper und die komplexe Frucht machen diesen Wein sehr außergewöhnlich.

Eine überzeugende Vorstellung der Ferrari Trento-Weine von Camilla Lunelli, der die Freude über die hervorragende Qualität der Produkte anzumerken ist und eine gute Gelegenheit, um die Spitzen der Produktpalette intensiv kennenzulernen. Dabei erklärte sich auch von selbst, weshalb Ferrari Trento der Spitzen-Schaumwein Italiens ist…

www.ferraritrento.com/de/           Degustation am 20.02.2019