Die Weine Südtirols…

Südtirol und die Südtiroler Weinstraße (ital.La Strada del Vino dell´Alto Adige) sind wegen der klimatischen Verhältnisse seit jeher ein beliebtes Reiseziel für Urlauber. Die Region wird nicht nur wegen seiner reizvollen Landschaft geschätzt, sondern auch wegen der Qualität der Unterkünfte und des guten Rufes als Weinregion. Immer mehr Genießer zieht es in die Gegenden um Meran und Bozen, wo empfehlenswerte Wellness- und Gourmet-Hotels als ideale Ausgangspunkte zur Entdeckung der Genussregion Südtirol dienen. Unter dem Dach der Vinum Hotels Südtirol haben sich zahlreiche Hotels zusammen geschlossen, deren Lage im Weingebiet und ihr herausragendes Weinsortiment ein besonderes Augenmerk bei Weinliebhabern verdienen.

Das 4 Sterne Superior Romantikhotel Oberwirt in Marling ist eines der Vinum Hotels, das bei Gourmets und Weinkennern als besonders renommiert gilt. Die konstante Qualität der Küche, das umfangreiche Weinangebot, aber auch die eigenen Weine vom Weingut Eichenstein sprechen dafür. Der Kellerneubau von Sepp Waldner und die Lage in 550 m über Meran lohnen einen Besuch, bei dem die Gäste die neue Produktions- und Lagerstätte kennenlernen und bei einer Degustation im Vinarium die Weine verkosten können. Zudem ist aber dieses Vinum Hotel ein guter Ausgangspunkt, um die Weinregion Südtirol im Rahmen von Tagesausflügen zu erkunden.

Nicht weit von Marling/Meran entfernt gelangt man auf der Strecke nach Bozen in Nals schon auf die Südtiroler Weinstraße, die sich italienisch auch La Strada del Vino dell´Alto Adige nennt. Sie ist eine der ältesten Weinstraßen Italiens in einer Landschaft, wo der Weinanbau Teile der Talebenen, Hügel und Berghänge prägt und repräsentiert dabei über 80% der Südtiroler Weinberge bzw. der Produktion. 16 Weindörfer liegen an der Weinstraße und bieten attraktive Möglichkeiten zu Besuchen der Weinberge, Kellereien und Gaststätten. Von Nals aus ist es nur ein kurzer Weg nach Terlan, dem Sitz der gleichnamigen Kellerei, deren ausgezeichnete Weine immer wieder von sich reden machen und auf allen Weinkarten Südtirols zu finden sind.

Die Cantina Terlano wurde 1883 gegründet und zählt zu den renommiertesten Winzergenossenschaften Südtirols. 143 Mitglieder mit einer Anbaufläche von 170 ha gehören ihr an und es wird hier ein strenger Qualitätskurs verfolgt, der bereits viel Anerkennung am italienischen und internationalen Weinmarkt einbrachte. 30% Rot- und 70% Weißweine lagern in dem modernen Betrieb, den man sich auf jeden Fall anschauen sollte. Besichtigungen werden hier regelmäßig durchgeführt und geben einen tiefen Einblick in die Architektur und Kellerarbeit der Cantina Terlano.

Nur wenige Autominuten von hier entfernt bietet sich die Gelegenheit zum Besuch des neuen Firmensitzes von Villa Laviosa. Diese edle Spirituosen-Manufaktur besitzt einen hohen Bekanntheitsgrad durch ihre vielfach ausgezeichneten Grappe und Liköre. International am Markt ungeschlagen ist der hier produzierte Haselnuss-Likör Noselar und schon deshalb ist ein Besuch des Shops oder eine Brennereibesichtigung mit anschließender Verkostung im neuen, modern gestalteten Showroom empfehlenswert.

Etwas weiter südlich findet man am Rande der Südtiroler Weinstraße ein weiteres Vinum Hotel. Das Schloss Hotel Korb befindet sich in dem zu Eppan gehörigen Dorf Missian und zeichnet sich durch seine exponierte Lage inmitten der eigenen Weinberge hoch über dem Tal aus. Hier gedeihen die Weine von Eigentümer Fritz Dellago, über deren Qualität der junge Kellermeister Stefan Donà wacht. Eine Wanderung durch die hiesigen Weinberge sollte man sich nicht entgehen lassen, denn die Aussicht ist auf jeden Fall lohnenswert, ebenso wie jener von der oberhalb liegenden Burgruine des Schlosses Boymont.

Nach 25 Minuten Fußweg hat man den Anstieg geschafft und wird in der Burgschenke von Schloss Boymont mit Peppi´s geräucherten Rippchen und kühlen Getränken verwöhnt. Vom höheren Turm der Burgruine bietet sich ein Südtiroler Postkarten-Panorama sondergleichen und macht den Aufstieg zusätzlich unvergessen. Wer sich lieber auf der Höhe vom Schloss Hotel Korb bewegt, kann sich auch von Kellermeister Stefan Donà Wissenswertes zu den Rebsorten im Weinberg vermitteln oder sich durch den alten Weinstollen führen lassen. Als außergewöhnliche Location gilt auch der ehemalige Bunker im Hang aus Kriegszeiten, der heute als Weinkeller und Veranstaltungsraum genutzt wird.

Weiter südlich von hier gelangt man nach Kaltern, dessen historische Winzergenossenschaft ein ganzes Dorf und seine Weinbauern repräsentiert. Die moderne Vinothek neben der Kellerei symbolisiert auch die Neuorientierung der Kellerei in Bezug auf Produktion und Qualität. In der Bahnhofstraße Nr. 7 bietet das Winecenter an sieben Tagen der Woche Verkostungs- und Einkaufsmöglichkeiten von Kalterer Weinen und Südtiroler Spezialitäten.

Von Nals an der Landeshauptstadt Bozen vorbei durch das Überetsch und Unterland bis nach Salurn säumen die klangvollen Ortsnamen wie Terlan, Eppan, Kaltern und Tramin die Südtiroler Weinstraße. Namen von international anerkannten Weingütern begegnen einem ständig am Straßenrand, ebenso die für ihre Qualität hoch gelobten Edelbrenner der Region. Südtirol – Ein Eldorado für Genießer…

Aufenthalt vom 19.07. – 31.07.2018

www.suedtiroler-weinstrasse.it  www.vinumhotels.com  www.oberwirt.com  

www.villalaviosa.it  www.cantina-terlano.com